Proteste in Delhi wegen Anstieg von Kindesvergewaltigungen um 336% und Polizeigewalt

delhi rape police pkgAus dem englischen Original übersetzt von Lakshmi Samira Goth

Ähnlich wie bei den Protesten gegen die Gruppenvergewaltigung in Delhi im Dezember 2012 macht erneut eine wütende Öffentlichkeit ihrem Ärger in Indiens Hauptstadt Luft. Letzte Woche wurde ein 5-jähriges Mädchen entführt, zwei Tage lang von zwei erwachsenen Männern festgehalten, wiederholt vergewaltigt und mit unterschiedlichen Objekten wie Kerzen und Flaschen, die in sie eingeführt wurden, sexuell gefoltert. Dann versuchten die Vergewaltiger, sie zu töten, indem sie ihr die Kehle aufschlitzten. Die Polizei, die sich zuvor geweigert hatte, eine Vermisstenanzeige der Eltern aufzunehmen, versuchte später, den Fall zu vertuschen, während das Kind im Krankenhaus um sein Leben kämpfte. Sie weigerten sich nicht nur, eine Anzeige wegen Vergewaltigung aufzunehmen, sondern boten dem Vater Rs. 2000 (€ 29) an, damit er seinen Mund hält! Sie sagten ihm, er solle sich nicht an die Medien oder die Öffentlichkeit wenden, da man ihn nur auslachen würde! Als später Frauen vor der Polizei protestierten, wurden einige von ihnen von Polizisten verprügelt!

Wie wir bereits in einem früheren Beitrag berichteten, hat die Vergewaltigung von Frauen in Indien um 873 % zugenommen. Doch auch Vergewaltigung von und sexuelle Gewalt gegen Kinder hat epidemische Ausmaße erreicht. Laut einem Bericht von 2013 ist in der Zeit von 2001 bis 2011 die Zahl der Vergewaltigungen von Kindern um schätzungsweise 336 % gestiegen. Eine 2007 von der Regierung durchgeführte Studie hat ergeben, dass mehr als 50 % aller Kinder, also jedes 2. Kind in Indien, bereits in irgend einer Form sexuell missbraucht wurde.

angry women at rape protestsDer Bericht mit dem Titel „India’s Hell Holes“ (Indiens Höllenlöcher) stellt grundsätzlich fest: „Diese [Fälle, die im 336%igen Anstieg der Vergewaltigungen von Kindern erfasst sind] sind nur die Spitze des Eisbergs, da die überwiegende Mehrheit der Vergewaltigungen von Kindern der Polizei nicht gemeldet werden und Kinder auch immer wieder einer Vielzahl anderer Formen sexueller Gewalt zum Opfer fallen.“ Der Bericht weist zudem darauf hin, dass sexueller Missbrauch von Kindern in den staatlichen Kinderheimen am häufigsten vorkommt.

feardomHier sind einige Links zu Zeitungsartikeln der letzten 2 Wochen, in denen die Opfer minderjährige Mädchen waren:

New Delhi (26. April 2013): 6-Jährige vergewaltigt, Kehle aufgeschlitzt, kämpft um ihr Leben
Shimla, Himachal Pradesh (22. April 2013): 15-jähriges, geistig behindertes Mädchen vergewaltigt
New Delhi (22. April 2013): Weitere 5-Jährige vergewaltigt und vor dem AIIMs-Krankenhaus abgelegt
Khargone, Madhya Pradesh (21. April 2013):  Mann vergewaltigt und tötet 7-jährige Cousine
Nagpur, Madhya Pradesh (21. April 2013): 4-Jährige vergewaltigt, in kritischem Zustand
Surat, Gujarat (21. April 2013): 17-Jährige entführt und von zwei Männern vergewaltigt
New Delhi (21. April 2013): 13-jähriges Opfer von Gruppenvergewaltigung
versucht Selbstmord
Jehanabad, Bihar (20. April 2013): 16-Jährige von 2 Männern vergewaltigt
Aligarh, Uttar Pradesh (19. April 2013): 6-Jährige vergewaltigt und getötet
Birabadi, Haryana (13. April 2013): 16-Jährige von 2 Männern vergewaltigt
Valmiki Tiger Reserve, Bihar (13. April 2013): 7-Jährige von Förster vergewaltigt
Bhubaneshwar, Orissa (12. April 2013): 15-Jährige von 4 Männern vergewaltigt
Rohtak, Haryana (08. April 2013): 13-Jährige vergewaltigt
Varanasi, Uttar Pradesh (05. April 2013): 16-Jährige von drei Männern vergewaltigt

women police and protestorsDoch das schlimmste Trauma, dem sich die Opfer, ihre Familien und die indische Gesellschaft heute gegenüber sehen, ist der Umgang mit der Polizei. Gleichgültigkeit ist an der Tagesordnung! Man muss heute in Indien davon ausgehen, dass die Polizei keine Anzeige aufnimmt, keine Nachforschungen anstellt und selbst dann nicht handelt, wenn die Familie den Vergewaltiger benennen kann. Sie verhaften nicht einmal die Schuldigen! Aber am schlimmsten ist es, dass die indische Polizei unverfroren die Eltern eines Opfers oder dessen Unterstützer verprügelt, wenn sie versuchen dagegen zu protestieren, dass die Polizei dem Schicksal der Opfer gegenüber so gleichgültig ist!!!

Im Folgenden sind zwei Videos zu sehen. Das erste zeigt, wie Polizisten Leute verprügeln (unter ihnen die Mutter eines 6-jährigen Mädchens, das vergewaltigt und getötet wurde), weil sie dagegen protestieren, dass die Polizei sich weigerte zu handeln, es sei denn, die Eltern könnten ihnen sagen, sie hätten die Vergewaltigung mit eigenen Augen gesehen!!! Im zweiten Video werden Frauen von einem leitenden Polizisten geohrfeigt, weil sie wissen wollten, warum versucht wurde, die Vergewaltigung der 5-Jährigen zu vertuschen, was zu wütenden Demonstrationen in der indischen Hauptstadt geführt hat.

© „The 50 Million Missing Campaign“. Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie bei Weitergabe unsere Hinweise zum Copyright.

ZUR ÜBERSETZERIN

Lakshmi Samira Goth hat ihre Magisterarbeit in Ethnologie über die Mitgift-Problematik in Indien geschrieben, ist mit einem Inder verheiratet und lebt in Indien und Deutschland.  Sie ist professionelle Übersetzerin und beratende Lektorin der „The 50 Million Missing Campaign”. Ihre Homepage ist zu finden unter www.geckolingua.com.

Über THE 50 MILLION MISSING CAMPAIGN
This is a global campaign against female genocide in India that raises public awareness about factors like female feticide, infanticide, intentional starvation, and dowry murders that have annihilated more than 50 million women from India in 3 generations. Please support our petition for the enforcement of relevant laws in India.

2 Responses to Proteste in Delhi wegen Anstieg von Kindesvergewaltigungen um 3362 und Polizeigewalt

  1. Thank you for the translation Samira, and for your time and support for the campaign. We are happy to have you on our patrons page now!

  2. Samira Goth says:

    Thanks, Rita, I am happy to help! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: