Das Brandmarken und Lynchen von Frauen als „Hexen“ in Indien nimmt zu

Aus dem englischen Original übersetzt von Japleen Pasricha

Am 18. Oktober 2012 wurden drei Frauen in West Midnapore im Bezirk Bengalen brutal gelyncht von einer Gruppe Männer ihres Dorfes, die behaupteten, die Frauen seien „Hexen“.

Nach Angaben des National Crime Record Bureau sind seit 2008 768 Frauen wegen Ausübung von Hexerei ermordet worden. Dies sind jedoch nur die gemeldeten Fälle.

Die Anzahl der Tötungen von Frauen als „Hexen“ erhöht sich jedes Jahr und breitet sich in Gebiete aus, in denen diese Tradition bislang unbekannt war. Eine Analyse der Zee Research Group (ZRG) zeigt, dass Bundesstaaten wie Karnataka und Chhattisgarh, die 2010 keine bzw. 8 „Hexenmorde“ meldeten, in nur einem Jahr eine Besorgnis erregende Zunahme verzeichneten. Während Karnataka in 2011 77 Fälle meldete, gab es in Chattisgarh in 2011 eine Steigerung von 8 auf 17 Fälle.

Professor Bula Bhadra, ein Soziologe aus Kalkutta, sagt :„Wir stellen fest, dass Witwen oder Frauen, die getrennt leben, die bevorzugte Zielgruppe jener Täter sind, die Frauen angeblich für die Hexenjagd töten. Die Gesellschaft glaubt, dass finanziell unabhängige Frauen kein Recht haben zu leben und dass ihnen ihr ganzes Eigentum und ihr Besitz unter dem Vorwand der Hexenjagd einfach abgenommen werden kann. Den vollständigen (englischen) Bericht finden Sie hier.

ZUM ÜBERSETZER
Japleen Pasricha ist Studentin der Germanistik an der Jawaharlal Nehru University, New Delhi. Außerdem interessiert sie sich für Frauen-, Männer- und Geschlechterforschung. Sie bloggt hier und hat eine englischsprachige Facebook-Seite über Feminismus in Indien.

Advertisements

Über THE 50 MILLION MISSING CAMPAIGN
This is a global campaign against female genocide in India that raises public awareness about factors like female feticide, infanticide, intentional starvation, and dowry murders that have annihilated more than 50 million women from India in 3 generations. Please support our petition for the enforcement of relevant laws in India.

2 Responses to Das Brandmarken und Lynchen von Frauen als „Hexen“ in Indien nimmt zu

  1. Rita Banerji says:

    Thank you much Japleen 🙂 Great to see your name here! Also happy to have your name on the campaign’s patrons page now. (scroll down) http://genderbytes.wordpress.com/patrons/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: